Willst du der Idee vom Grundeinkommen schaden? Dann teste es!

Und wieder wird eine Grundeinkommens-Sau durchs Dorf getrieben. Diesmal durch das Dorf Rheinau in der Schweiz. Die Presse greift dankbar zu, um das Sommerloch zu füllen. Mit schmucken Titeln: „Rheinau bedingungslos glücklich?“, „Ein Dorf testet das Grundeinkommen“, „Rheinau probt bedingungsloses Grundeinkommen“, „Niemand zeugt ein Baby, nur um mehr Geld zu verdienen“. Es scheint in Mode zu kommen, bei gemeinnützigen Stiftungen Geld einzuwerben, um sich (und natürlich die Stiftung) mit einem werbewirksamen Grundeinkommenstest ins Gespräch zu bringen. Der Sache des Grundeinkommens dient es in keiner Weise.Weiterlesen

Entwarnung vor dem Grundeinkommen

Baukje Dobberstein setzt sich auf NETZWERK GRUNDEINKOMMEN mit den Thesen der Leiterin der sozialpolitischen Abteilung des britischen Thinktanks New Economics Foundation, Anna Coote, auseinander, die vor dem Erstarken der Grundeinkommens-Befürworter warnt. Weiterlesen

Warum ich als Künstler das bedingungslose Grundeinkommen ablehne

Hier ein Beitrag des Komponisten Martin Grütter. Er betrachtet das Grundeinkommen aus seiner konkreten Perspektive als Künstler. Seine Argumente sind sehr bemerkenswert und sollten ernst genommen werden. Das ist genau die Diskussion, die wir brauchen!Weiterlesen

Grundeinkommen – bedingungslos oder gar nicht

Das bedingungslose Grundeinkommen wäre die größte soziale Umwälzung der jüngeren Geschichte. Wie kann man sich ihm nähern und die damit verbundenen Risiken begrenzen?

Die Dimension der gesellschaftlichen Veränderungen, die ein BGE mit sich bringen würde, ist vielen wohl bewusst; die daraus gezogenen Konsequenzen fallen sehr unterschiedlich aus. Weiterlesen