Was würdest Du tun, wenn dein Grundeinkommen gesichert wäre?

Dieser alles entscheidenden Frage widmet sich die Denkfabrik Grundeinkommen. Von ihrer Beantwortung wird abhängen, ob die Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens in der Gesellschaft Akzeptanz findet.
Viele Menschen teilen die humanistische Position hinter diesem Gedanken, wie sie von Erich Fromm formuliert wurde. Dennoch ist es bisher nicht gelungen, in verständlicher Form über das Anliegen und die praktische Machbarkeit des Grundeinkommens zu informieren. Hierin sehen wir unsere Aufgabe. Erst wenn das Verständnis für die Idee bei allen Bürgern angekommen ist, kann der Weg zu einem Bedingungslosen Grundeinkommen beschritten werden.

Verstehen ist der erste Schritt zu einer gerechteren Ordnung.
Aus Verstehen wird Widerstand, Engagement, Veränderung.
Max Otte

Wir laden alle Interessierten ein, sich an der Debatte zu beteiligen.
Unter Beiträge & Kommentare haben Sie dazu die Möglichkeit.

 

Dieser Blog wird betrieben von:

 

Unser neuer Service

Für alle, die wenig Zeit haben und trotzdem auf dem Laufenden bleiben möchten, berichten wir unter dem Titel Die Grundeinkommens – Woche einmal wöchentlich über Neues zum Thema Grundeinkommen auf:

Hier die neuesten Beiträge

Parteien auf dem Weg zum Grundeinkommen?

Die letzte Woche könnte in der Geschichte des Grundeinkommens zu einem Meilenstein werden. Erstmals haben Vertreter von SPD und Grünen Vorschläge zu einer Grundsicherung gemacht, die deutlich von Hartz IV abrückt und sich in Richtung Grundeinkommen bewegt. Die Hetzjagd auf das Thema der nächsten Bundestagswahl ist damit eröffnet, und wir dürfen gespannt sein, wie sich die Parteien im Weiteren mit ihren Vorschlägen gegenseitig zu übertreffen versuchen.Weiterlesen

Resonanzen zwischen dem Bedingungslosen Grundeinkommen und Motiven aus der biblischen Tradition

Matthias Jung hat in der Bibel nach Argumenten für ein Bedingungsloses Grundeinkommen gesucht. Sein Beitrag ist nicht nur für religiös gebundene Menschen eine Bereicherung der aktuellen Diskussion.

Im Anschluss an den Resonanzbegriff von Hartmut Rosa begebe ich mich auf die Suche nach Motiven in der hebräischen und griechischen Bibel, bei denen im Blick auf die Grundannahmen der Grundeinkommensdiskussion etwas zu „schwingen“ oder „vibrieren“ beginnt. Drei Motive habe ich (bislang) für mich identifiziert.

weiterlesen